Energieausweise für Wohngebäude und nicht Wohngebäude

Seit 10 Jahren verpflichtet die Europäische Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden  einen Energiepass für Gebäude einzuführen. Der Energiepass informiert Verbraucher objektiv, zeigt Energiesparpotenziale auf und ermöglicht es, den Energiebedarf von Wohngebäuden- und nicht Wohngebäuden bundesweit unkompliziert zu vergleichen.

Zum 1. Januar 2019 endet die Laufzeit der ersten Energieausweise und sind entsprechend neu zu erstellen.

Der E·S·T- Mitarbeiter Dipl.-Ing. Christian Cordes ist als zertifizierter Energiepassaussteller bei der Deutschen Energieagentur (dena) registriert (Ausstellerverzeichnis) und beantwortet gerne Ihre Fragen zur Erstellung und Laufzeiten von Energieausweisen für Wohngebäude und für Nicht-Wohngebäude ((0201) 8 20 32 - 16, christian.cordes@est-essen.de)